Krallenpflege

Krallenpflege

 



Hunde laufen heutzutage mehr auf weichen Untergründen umher und haben auch oft nur noch eingeschränkte Möglichkeiten durch Buddeln oder lange Spaziergänge die Krallen besser abzunutzen.


Gerade auch bei älteren Tieren treten gehäuft diese Probleme auf. Darum sollten die Krallen regelmäßig überprüft und bei Bedarf geschnitten werden.


Auch die Haare zwischen den Fussballen müssen regelmäßig gekürzt werden, da Verfilzungen den Hund beim Laufen behindern können (speziell im Winter ein häufiges Problem).


Das Schneiden der Krallen erfordert viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen beim Hund. Ohne Vertrauen zwischen Besitzer und Hund geht da oft gar nichts.


Da die Pfoten sehr empfindlich sind, ist oft sogar das Rasieren der Pfotenhaare eine Hürde. Daher möchte ich allen Hundebesitzern nahe legen, deren Krallen überhaupt geschnitten werden müssen, von klein auf ihren Hund an das Berühren der Pfoten und der Ballen zu gewöhnen und dem Hund die Angst zu nehmen, das etwas „schreckliches“ passiert.


Jeder Besuch Eurer Vierbeiner soll doch in positiver Erinnerung bleiben!